Fendt Opal 590 SD – Profi-Check von Siegfried Semper
Herstellerinfo
Fendt-Caravan GmbH
Gewerbepark Ost 26 · D-86690 Mertingen
Tel. 09078-96880
www.fendt-caravan.com

Komfortables Premium-Angebot
Mit dem Opal hat der Premium-Hersteller Fendt einen echten Hit gelandet, denn der jüngste Spross im Modell-Portfolio hat sich innerhalb kurzer Zeit zum Erfolgsgaranten entwickelt. Immerhin stellt der Opal mit derzeit zwölf Grundrissen das zweitgrößte Modellangebot unter allen Baureihen. Dabei ist die Zielgruppe schnell ausgemacht, da sich sämtliche Einteilungen an Paare richten, die entweder in Einzelbetten oder im Doppelbett nächtigen möchten. Zum Modelljahr 2015 ergänzt der 7,99 Meter lange Tandemachser 590 SD das Angebot, dessen Grundriss mit separater Dusche und quergestelltem französischen Bett eine Alleinstellung im Fendt-Programm genießt.

Moderne und Tradition
Außen markiert die neue Bugpartie den aktuellen Jahrgang, die nun alle Baureihen ziert. Durch den Einsatz geschäumter Kunststoff-Formteile im modernen LFI-Verfahren (Lang-Faser-Injektion) ergeben sich neben hohen Designfreiheiten eine optimale Isolierung und ein verbesserter Hagelschutz. Zudem entsteht eine größere Fensterfläche, deren bündige Einpassung auch optisch gefällt.
Die Karosse fertigt Fendt allerdings noch in traditioneller Sandwichbauweise mit Holzeinlegern und Styropor-Isolierung. Während die Gesamtstärken von Dach und Boden mit 47 Millimetern noch recht üppig ausfallen, sind die Seitenwände mit 31 Millimetern eher durchschnittlich. Für die Außenbeplankung der Seitenwände kommt das übliche Hammerschlagblech zum Einsatz, wobei das optisch höherwertige Glattblech nur am Heck eingesetzt wird. Selbst gegen Aufpreis ist es an den Seitenwänden nicht zu haben. Dafür wird immerhin, wenn auch zum happigen Mehrpreis, ein verbesserter Hagelschutz für das Dach angeboten. Pluspunkte gibt’s für die seitlichen Alu-Schürzen, die als Tropfkante zuverlässig funktionieren. Gleiches gilt für den geräumigen Deichselkasten, dessen doppelschalige Klappe mittels Parallelogramm-Mechanik senkrecht nach oben schwingt und die komplette Öffnung freigibt. Ebenso überzeugen die sichere Dreifachverriegelung, die niedrige Ladekante, der stabile Riffelblechboden sowie die sicheren Halterungen für die Gasflaschen. Auch optisch fügt sich der Deichselkasten harmonisch in die gewölbte Front ein. Zusammen mit dem ebenfalls gewölbten Heck und dem mächtigen Leuchtenträger ergibt sich ein gefälliges Erscheinungsbild, das nur wenige Design-Applikationen erfordert.

Zwei-Tonnen-Chassis
Unter dem Aufbau kommt das System-Leichtbau-Chassis vom Fahrwerksspezialisten Alko zum Einsatz, das mit schräg angelenkten Delta-Achsen, Stoßdämpfer und Antischlingerkupplung ausgerüstet ist. Zudem spendiert Fendt dem Opal ein Bugrad mit Lastanzeige, Markenreifen von Semperit auf schicken Alufelgen sowie Schwerlaststützen mit stabilen Big-Foot-Aufstellplatten. Insgesamt erweist sich der Test-Fendt hinter dem Kia-SUV als unaufgeregter Nachläufer mit hoher Spurtreue.
Auf die Waage bringt der Doppelachser eine fahrfertige Leermasse von 1.681 Kilogramm, sodass dem maximal zwei Tonnen schweren Opal eine ordentliche Zuladung von 319 Kilogramm zur Verfügung steht. Das sollte einem Paarhaushalt für Ausrüstung und Gepäck allemal ausreichen.
Zu monieren ist allerdings die ungünstige Position der Außenstauklappe am rechten Sitzkasten. Sinnvoller wäre der Einbau im Bereich des geräumigen Bettstauraums, damit auch Sperriges wie Tisch und Stühle bequem von außen zugänglich ist.

Tolle Wohnatmosphäre
Innen präsentiert sich der 2,5 Meter breite Opal mit zeitgemäßer Möblierung, deren nach oben abgeschrägten Dachschränke den großzügigen Raumeindruck unterstützen. Dazu sorgen das zweifarbige Holzdekor Lulea-Birke mit seinen hell abgesetzten Klappen und die harmonisch abgestimmten Farben von Polstern und Gardinen für eine tolle Wohnatmosphäre.
Nicht gefallen können allerdings die breiten Gardinenschals, da sie nicht alle Fensteröffnungen freigeben. Nichts zu beanstanden gibt’s an den zahlreichen Beleuchtungselementen, welche den Innenraum auch abends in die jeweils gewünschte Szenerie setzen.
Für die Möblierung wird schichtverleimtes Sperrholz in den Stärken von 7 bis 31 Millimetern in Kombination mit modernen Werkstoffen verwendet. Alle Möbel, Sitzgruppe, Betten und Ecken im Bug sind konsequent hinterlüftet, sodass eine optimale Zirkulation zur Vermeidung von Kondenswasser erfolgen kann. Die Dachschrankklappen werden durch die Kunststoffschnäpper sicher zugehalten, wobei auch die stabilen Federzugscharniere aus Metall überzeugen, die sich zudem justieren lassen. Im Küchenbereich sorgen die bewährten Pushlocks für sicheren Verschluss der Klappen und Auszüge. Punkten können ebenso das solide Stangenschloss mit Drucktastenverriegelung am Kleiderschrank sowie die praktische Drückergarnitur mit Fallenschloss an der Waschraumtür.

Bequemes Bett
Recht ungewöhnlich im Premium-Segment zeigt sich die Bettposition quer im Heck, die sich aber auf der Innenlänge von sechs Metern als eine praktikable Alternative erweist. Zum einen schafft sie ausreichend Platz für die separate Dusche, und zum anderen stimmen die Maße mit 200 x 150 Zentimetern. Außerdem sorgt ein schmaler Gang zwischen Wand und Fußende für einen störungsfreien Zugang zum hinteren Schlafplatz.
Besten Schlafkomfort garantiert die hochwertige Kaltschaummatratze auf dem Holzlattenrost, der mit dauerelastischen Gelenkbrücken und Härteverstellung bestückt ist. Mittels zwei Gasfederaufstellern lässt sich der stabile Rahmen leicht anheben, um an den geräumigen Stauraum zu kommen. Der kann auch für Sperriges genutzt werden, da die installierte Therme mit den gut geschützten Klappventilen nur wenig Platz beansprucht. Weitere Staumöglichkeiten bieten die L-förmig angebrachten Hängeschränke, der schmale Wäscheschrank und das Nachtschränkchen am Ende des Bettes. Optisch gefällt die lange Gardine am linken Seitenfenster, die aber ein höheres Fenster leider nur vortäuscht. Gut positioniert ist dagegen die Falttür zur Abtrennung hinter der Eckdusche, sodass im Schlafbereich ausreichend Platz zum Ankleiden bleibt.

Praktische Funktionsbereiche
Komfortabel präsentiert sich der zweigeteilte Sanitärbereich mit Wasch- und Toilettenraum sowie separater Dusche. Obwohl über Eck angeordnet, bietet das Duschabteil ausreichende Bewegungsfreiheit. Zudem überzeugen die sauber abgedichtete Kunststoffauskleidung und die dicht schließenden Klapptüren. Eine solide Brausearmatur, Pilzlüfter und zwei LED-Spots komplettieren die Ausstattung.
Der Waschraum gegenüber muss zwar mit kompakter Grundfläche auskommen, verfügt aber über eine funktionale Einrichtung mit annehmbaren Staumöglichkeiten für die Badutensilien. Für langbeinige Caravaner ist die Sitzposition auf dem Bank-WC jedoch nicht befriedigend. Schade, dass Fendt gerade bei diesem Modell nicht den Standard-Duschtassenboden ersetzt und und ein praktisches Schwenk-WC installiert hat.
Dagegen gibt die Küche keinen Anlass zur Kritik, da Ausstattung, Stauraum und Arbeitsfläche stimmen. Im Unterschrank sorgen drei breite Schubladen mit Soft-Einzug sowie zwei Drahtauszüge für eine übersichtliche Unterbringung. Gefallen kann der kombinierte Edelstahleinsatz mit Herd und Spüle, dessen geteilte Glasabdeckungen für eine variable Arbeitsfläche sorgen. Erwähnenswert sind ebenfalls der leicht abnehmbare gusseiserne Gitterrost über den großen Kochstellen sowie die gut erreichbaren Gasabsperrhähne hinter der oberen Schubladenblende und der 140-Liter-Slim-Tower im Hochschrank daneben.
Bleibt noch die U-Sitzgruppe im Bug, deren Polster angenehm straff und komfortabel sind. Dabei bietet die Sitztiefe der Querbank genug Platz für eine größere Runde. Zum bequemen Einstieg kann der freistehende Hubsäulentisch leicht bewegt werden, zumal auch die Plattengröße den Zugang erleichtert. Zum Bettumbau kann die Säule einfach abgesenkt werden. Mit den zwei Zusatzpolstern entsteht dann eine maximale Liegefläche von 230 x 144–187 Zentimetern. Ausreichend Staumöglichkeiten bieten die umlaufenden Hängeschränke mit ihren offenen Ablagen darunter. Deckenlampe, Leselampen und die indirekte Beleuchtung oberhalb der Dachschränke sorgen für eine individuelle Illumination.

Fazit
Summa summarum überzeugt der neue Opal 590 SD mit einem hohen Wohlfühlfaktor für ein anspruchsvolles Paar. Klar auf der Habenseite stehen neben dem tollen Wohnambiente der geräumige Grundriss, die komplette Serienausstattung und das hohe Niveau der Verarbeitung. Optimierungsbedarf besteht hingegen in puncto Wasch- und Toilettenraum. Dennoch muss man dem Fendt-Doppelachser ein glänzendes Testzeugnis ausstellen, das den Preis von 27.290 Euro allemal rechtfertigt.

Bewertung | 1-6 Sterne
Nachlaufeigenschaften
Sicherheitsausstattung
Zuladungskapazität
Außendesign
Aufbautechnik
Grundriss
Innendesign
Möbelbau
Wohn-/Sitzbereich
Schlafkomfort
Küche
Sanitär
Bordtechnik
Installation
Stauraumkapazität
Verarbeitungsqualität
Komfortausstattung
Preis
VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
 Technik-Guide: Fendt Opal 590 SD 
Außenmaße L x B x H 7.990 x 2.500 x 2.630 mm
Innenlänge | Innenhöhe 6.000 mm | 1.950 mm
Schlafplätze 2-4
Technisch zulässige Gesamtmasse 2.000 kg
Masse im fahrbereiten Zustand 1.681 kg
Zuladung 319 kg

Alko-Leichtbauchassis mit Tandem-Schräglenkerachsen, Stoßdämpfern, AKS 3004 und Stabilformstützen, Deichselabdeckung, Stützrad mit Lastanzeige; Semperit-Reifen 185/65 R 14 auf Alufelgen; Aufbau in Sandwichbauweise mit Alu-Beplankung, Seitenwände in Hammerschlagoptik, Glattblech am Heck, Bug mit LFI-Kunststoffteilen; Gesamtwandstärken Dach/Wände/Boden: 47/31/47 mm, 8 Fenster, grau getönt, alle ausstellbar und mit Kombirollos, Tür-Ausstellfenster mit Rollo und Fliegenschutz, zwei Midi-Dachfenster mit Kurbel, Vorzeltleuchte, Außenstauklappe (1.050 x 280 mm) vorne rechts

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Schichtverleimte Sperrholzmöbel im Lulea-Birke-Bicolor-Dekor, Polsterdesign Dolo, PVC-Bodenbelag in heller Parkettoptik; Doppelbett im Heck mit Komfort-Schaummatratzen auf vollflexiblem Lattenrost mit Härteeinstellung (Liegefläche 200 x 150 cm), U-Sitzgruppe im Bug mit freistehendem Hubsäulentisch (Liegefläche 230 x 144–187 cm), zweitüriger Kleiderschrank, TV-Kommode im Eingangsbereich

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Edelstahleinsatz mit Dreiflammherd und Spüle, geteilte Glasabdeckungen, Kochstellen mit geteiltem Gusseisen-Gitterrost, Einhebelmischer, drei rollengelagerte Schubladen mit Besteckeinsatz, zwei Flaschenauszüge; Hochschrank mit 140-l-Kühlschrank (Slim-Tower) mit herausnehmbarem Gefrierfach und Beleuchtung

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Waschraum mit Duschwanne, Thetford-Toiletten-Sitzbank, Milchglasfenster mit Kombirollo, Waschbecken mit Unterschrank und Ablageflächen, Einhebel-Mischbatterie, Utensilienschrank mit verschiebbarer Spiegelfläche, offene Ablagen, Handtuchhalter; separate Dusche mit Duschwanne, Kunststoff-Klapptüren und Brausearmatur

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Truma S 5004 P mit 230-V-Warmluftgebläse, 6 Ausströmer, Truma-Therme, 45-l-Frischwassertank fest eingebaut mit Außenbefüllung und Tankanzeige, rollbarer Abwassertank, 240-W-Schaltnetzteil mit gesiebtem Ausgang, 12-V-Innenbeleuchtung, 6 x 230-V-Steckdosen, Rauchmelder; Gasvorrat: 2 x 11 kg

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Grundpreis & Preis Testcaravan: 27.290,– Euro

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
 Der Fendt Opal 590 SD im camp24 Zufriedenheits-Check
Helfen Sie unseren Lesern und bewerten Sie den Fendt Opal 590 SD. Vielen Dank!
Nachlauf
Anhängerkupplung
Federung
Felgen & Bereifung
Bremsleistung
Leergewicht
Sitzkomfort Wohnbereich
Platz beim Essen
Platzierung TV
Stauraum & Schränke
Lüftung
Raumgefühl
Platzangebot Betten
Bequemlichkeit
Platzierung TV
Stauraum & Schränke
Ausleuchtung
Lüftung
Ausstattung
Platzangebot & Arbeitsfläche
Lüftung & Abzug
Stauraum & Schränke
Ausleuchtung
Benutzerfreundlichkeit
Bewegungsfreiheit WC
Bewegungsfreiheit Dusche
Spritzwasser & Ablauf Dusche
Lüftung & Abzug
Stauraum & Ablagen
Funktionalität
Verarbeitungsqualität
Heizleistung
Zuladung
Alterstauglichkeit
Design
Funktionalität

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



+ 1 = 8

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>