ESP-Pflicht von Ludwig Riemlok | Frank Willig
Schleudergefahr mit ESP verringern.   Foto: Stephen Finn | shutterstock.com

Schleudergefahr mit ESP verringern. Foto: Stephen Finn | shutterstock.com

Seit dem 1. November 2014 muss jedes in der EU neu zugelassene Fahrzeug mit einem Elektronischen Stabilitäts-Programm (ESP) ausgerüstet sein. „Die Deutsche Verkehrswacht hält diese Entscheidung für einen wichtigen Beitrag für mehr Verkehrssicherheit. Technikexperten schätzen, dass ESP rund 80 Prozent aller Schleuderunfälle vermeiden wird“, erklärt Prof. Kurt Bodewig, Präsident der DVW und Bundesminister a. D. ESP greift ein, wenn die Fahrzeugbewegung instabil wird.
Infos: www.deutsche-verkehrswacht.de

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



− 4 = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>