Archenhold-Sternwarte von Frank Willig
Infos
Archenhold Sternwarte
Alt-Treptow 1 · D-12435 Berlin
GPS: 52°29‘9.5‘‘ N/ 13°28‘35.1‘‘ O
Tel. 030-536063719
Infos: www.sdtb.de


Öffnungszeiten:
Mi. bis So.: 14:00 bis 16:30 Uhr.
Jeden Samstag um 14:00 Uhr Kinderprogramm
Tel. Voranmeldung und Informationen: Mo. bis Fr., 8:00 bis 15:00 Uhr


Öffentliche Führungen:
Do. 20:00 Uhr, Sa. und So. jeweils 15:00 Uhr


Preise:

  • Die Besichtigung des himmels­kundlichen Museums ist kostenfrei.
  • Öffentliche Führung, Vortrag: 6,00 Euro (erm. 3,00 Euro)
  • Beobachtungsveranstaltungen: 6,00 Euro (erm. 3,00 Euro)
  • Bastelnachmittag: 3,00 Euro
  • Schulgruppen: pro Person 2,00 Euro
  • Familienkarte (2 Erw., bis zu 3 Kinder): 15,00 Euro

Tipp zur Anreise:
Wenig Parkplätze, daher besser vom Stellplatz aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen: S-Bahn Plänterwald: 12 Minuten Fußweg durch den Park; S-Bahn Treptower Park, 20 Minuten an der Spree entlang.

Hallo? Ist da wer?
Als im Jahre 1896 auf Initiative von Friedrich Simon Archenhold das mit 21 Metern Länge heute noch größte Linsenfernrohr der Erde inmitten des romantischen Treptower Parks fertiggestellt wurde, war die öffentliche Neugierde riesig: Die Gründung der größten und ältesten Volkssternwarte Deutschlands fiel in eine Zeit, als die naturwissenschaftliche Volksbildung verbessert und die Ergebnisse der Forschung allen interessierten Menschen zugänglich gemacht werden sollten. Das Interesse bei den Berlinern war seinerzeit so groß, dass Archenhold das Fernrohr zunächst mit einem Holzbau umgab, der 1909 von dem jetzigen Hauptgebäude der Sternwarte ersetzt wurde. Auch heute noch steht die Beobachtung der Wunder des Weltalls bei den Besuchern hoch im Kurs – während der Wintersaison, aber auch im Sommer zu späterer Stunde.
In den Ausstellungsräumen der Sternwarte bietet sich zudem ein prima Überblick über die Gesamtgeschichte der Astronomie von ihrem frühen Anfang im alten Babylon bis zur Astronomie unserer Zeit. Moderne Zeiss-Teleskope werden für die Beobachtungsabende und bei Sonderveranstaltungen eingesetzt. Im Kleinplanetarium kann den Besuchergruppen der künstliche Sternhimmel bei jeder Witterung gezeigt und erläutert werden, und während der Sommermonate begeistern regelmäßig Sonnenbeobachtungen im Sonnenphysikalischen Kabinett der Sternwarte. Beliebt sind auch die „Sternstunden für Nachtschwärmer“, in denen die Objekte des Sommerhimmels erläutert und beobachtet werden.
Spektakulär ist das begehbare Dach des Hauptgebäudes nicht nur aufgrund des Fernrohrs, des Großen Refraktors; unter einer 3-Meter-Kuppel steht ein Astrograph, in zwei Schutzhütten mit abfahrbaren Dächern befinden sich ein Kometensucher und ein Newton-Reflektor. Wechselnde Sonderausstellungen und ein beeindruckender Eisen-Meteorit wecken zusätzliches Interesse und lassen sowohl für Schulklassen als auch für alle anderen im Grunde nur einen Schluss zu: Beam me up, Scotty – auf das Dach der Archenhold-Sternwarte in Berlin!

Stell- und Campingplätze
Reisemobilstation Berlin Mitte
Chausseestraße 82 · D-13353 Berlin
GPS: 52°32‘18.3‘‘ N/ 13°22‘21.7‘‘ O
Tel. 030-46797549
Privater Stellplatz auch für Wohnwagengespanne mit 50 z. T. parzellierten Stellplätzen; ganzjährig geöffnet; keine Platzreservierung; 15 Fuß-Minuten zur Friedrichstraße, 2 Minuten zur U-Bahn/Bus, 5 Minuten zur S-Bahn; V/E; Dusche/WC; Strom; tagsüber besetztes Büro; eingezäuntes Grundstück, Hunde willkommen; Preise: 20,00 Euro/Nacht inkl. 2 Personen (05.07.–31.08.2015: 22,00 Euro), inkl. Strom, V/E, Dusche/WC; je weitere Person: 2,00 Euro/Nacht.
Infos: www.reisemobilstation.com
VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



9 + 6 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>