La Strada Avanti F – Profi-Check von Siegfried Semper
Herstellerinfo
La Strada Fahrzeugbau GmbH & Co. KG
Am Sauerborn 19 · D-61209 Echzell
Tel. 06008-91110
www.lastrada-mobile.de

Edler Familientransporter
Seit fast drei Jahrzehnten steht die deutsche Firma mit dem italienischen Namen La Strada für einen hochwertigen Ausbau von Kastenwagen. Dabei setzt die kleine aber feine Manufaktur aus dem hessischen Echzell auf die Kombination von intelligenter Raumausnutzung, ansprechendem Design und den Einsatz erlesener Materialien. In der modernen Produktionsstätte erfolgt die Montage von hochqualifizierten Mitarbeitern in akribischer Handarbeit.
Das hat natürlich seinen Preis, denn immerhin beginnt der Einstieg bei 44.421 Euro für den 5,41 Meter kurzen Avanti M. Insgesamt umfasst die Baureihe acht Varianten mit allen gängigen Einteilungen. Als Basis kommt ausschließlich der Fiat-Ducato-Kastenwagen mit Front- oder Allradantrieb und verschiedenen Hochdächern zum Einsatz.
Alles dran und drin Unser Test-Avanti-F basiert auf dem frontgetriebenen Ducato mit langem Radstand und Super-Hochdach. In Kombination mit dem leistungsstarken 148-PS-Diesel liegt der Grundpreis schon bei 56.049 Euro. Hinzu kommt die zusätzliche Ausstattung des Testfahrzeugs, die nicht nur gut 12.000 Euro ausmacht, sondern auch 171 Kilogramm an Mehrgewicht mitbringt. Darin enthalten sind unter anderem das Maxi-Chassis, Comfort-Matic, eine Metallic-Lackierung, eine Markise sowie das Technik-, Komfort- und Safe-Paket.
In dieser Konfiguration ergibt das Wiegen ein fahrfertiges Leergewicht von 3.181 Kilogramm. Somit verbleiben für zusätzliche Personen, Ausrüstung, Gepäck und Vorräte noch 319 Kilogramm. Das mag für ein Paar gerade noch ausreichen; schwieriger wird es jedoch, wenn eine Familie mit zwei Kindern auf Tour geht. Hier hilft dann nur das Abspecken an Zubehöroptionen oder die mögliche 4-Tonnen-Auflastung – wobei in diesem Fall aber die Einschränkungen bezüglich Geschwindigkeit und Überholen zu beachten sind. Und das wäre schade, da der installierte 148-PS-Diesel geradezu zum flotten Reisen animiert.

Leistung und Sicherheit
Der moderne Reihenvierzylinder mit Common-Rail-Direkteinspritzung sowie Turbolader mit variabler Geometrie und Ladeluftkühler mobilisiert sein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern über einen breiten Drehzahlbereich von 1.500 bis 2.700 U/min. Zusammen mit dem automatisierten Sechsganggetriebe ergeben sich vorzeigbare Elastizitätswerte beim Überholen oder an Steigungen. Dabei zeigt sich der ermittelte Dieselverbrauch mit 11,4 Litern im Drittelmix noch im vertretbaren Bereich.
Zum stressfreien Reisen tragen die elektronischen Assistenzsysteme ABS, EBD und ESP mit „Traction+“-Funktion bei. Das elektronisch gesteuerte Sperrdifferenzial übernimmt bei unzureichender Bodenhaftung auf rutschigen Untergründen die optimale Kraftverteilung zwischen den Rädern. Darüber hinaus dient das System als sichere Bergabfahrhilfe, die auch bei steilsten Gefällen die gewünschte Geschwindigkeit ohne ständiges Bremsen beibehält. Wer häufig in bergigen Regionen unterwegs ist, weiß diese Funktion zu schätzen, die ab einem Gefälle von mehr als acht Prozent und bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h über eine Taste zugeschaltet wird. Zu loben ist insgesamt das unproblematische Fahrverhalten, zu dem der lange Radstand ebenso beträgt wie die ausgewogene Verteilung der einzelnen Radlasten.

Hochwertiger Ausbau
Die serienmäßige Karosserie des Ducato mit Blechhochdach wird äußerlich nur durch die Ausschnitte für Fenster und Dachluken sowie einige Designabklebungen verändert. Übrigens kommen bei La Strada nur hochwertige Rahmenfenster der Marke Seitz S4 zum Einsatz.
Innen wird das nackte Blech mit PE-Schaum isoliert, Wände, Decke und Türen werden mit gepolsterten Velours-Platten verkleidet. Das wirkt nicht nur geräuschdämmend, sondern kaschiert zugleich kleine Unebenheiten an der Karosserie. Die Bodenplatte ist auf der Unterseite ebenfalls mit PE-Schaum isoliert und auf der Oberseite mit einer PVC-Beschichtung versehen, die zudem auf dem 15 Millimeter starken Laufboden verwendet wird. Der 14 Zentimeter hohe Stauraum dazwischen ist über mehrere Bodenplatten perfekt zugänglich. Vorteil dieser Doppelbodenkonstruktion ist die ebene Lauffläche vom Bett bis zum Cockpit. Als nachteilig erweist sich jedoch die knappe Stehhöhe von 182 Zentimetern unter dem Dachbett.
Für den Möbelbau aus der hauseigenen Tischlerei werden ausschließlich leichte Sperrhölzer verwendet. Klappen und Türen sind mit sicheren Pushlock-Verschlüssen und stabilen Metallscharnieren bestückt. Dazu kommen schienengeführte Auszüge und verstellbare Fachböden. Alles in allem präsentiert sich die Möblierung in allerbester Verarbeitungsqualität mit sauberer Anpassung und akkuraten Spaltmaßen. Gleiches gilt für die Montage der diversen Einbaugeräte. Daher verwundert es nicht, dass während der Fahrt weder etwas klappert noch scheppert.
Gefallen kann das helle Mobiliar im Ahorn-Dekor, das im Zusammenspiel mit der beigefarbigen Wandbespannung und den kräftigen Polsterfarben für eine angenehme Wohnatmosphäre sorgt.

Familientauglich
Trotz sehr überschaubarer Ausmaße bietet die pfiffige Einteilung im Avanti F mit zwei Doppelbetten, Viererdinette und vielfältigen Stauräumen sogar einer Familie mit zwei Kindern ausreichend Platz zum Reisen und Wohnen.
Mit zwei Handgriffen lässt sich das 200 mal 128 Zentimeter große Dachbett mittels Gasfederunterstützung einfach absenken, wobei die seitlichen Auflagen für perfekte Stabilität sorgen. Etwas Sportlichkeit erfordert allerdings der Einstieg über die Metallleiter, was aber für die Kids kein Problem sein sollte. Nichts zu meckern gibt es an der sechs Zentimeter starken Kaltschaummatratze in Kombination mit der punktelastischen Unterfederung. Zwei Leseleuchten, beidseitige Lichtleisten und Ablagen sowie das Heki-Dachfenster komplettieren das Oberstübchen.
Der Sitzbereich darunter besteht aus den sehr bequemen Aguti-Cockpitsesseln und der mit Gurten bestückten Zweiersitzbank inklusive verstellbarer Rückenlehne. Allerdings reicht der in Längsrichtung verschiebebare Einhängetisch nicht bis zum Beifahrersitz. Hier wäre eine schwenkbare Zusatzfläche wünschenswert. Abhilfe schafft nur die ausklappbare Stellfläche an der Küchenseite.

Komfortables Heckbett
Recht komfortabel lässt es sich auf dem quer eingebauten 195 mal 143 Zentimeter großen Heckbett nächtigen, da die beiden zwölf Zentimeter starken Kaltschaummatratzen auf flexiblen Kunststoff-Federelementen liegen. Genug Abstand ist zu den nach unten abgerundeten Hängeschränken, die mit praktischen offenen Ablagen bestückt sind. Ausstellfenster im Heck und an der Fahrerseite sowie ein Midi-Heki sorgen für ausreichend Luft und Licht.
Der wagenbreite Stauraum unter dem Bett ist bequem durch die Heckflügeltüren zugänglich. Gut gemacht ist das hier befindliche Gasflaschenfach, dessen zwei Elf-Kiloflaschen auf einem praktischen Auszug stehen. Im Klappenfach gegenüber ist die Elektrozentrale samt Batterie eingebaut. Da sich das hintere Teil des Bettes hochstellen lässt, können sogar Fahrräder im Inneren verstaut werden.
Klassenüblich fällt der Küchenbereich im Avant F aus, der allerdings aufgrund des Dachbettes ohne Hängeschrank auskommen muss. An dessen Stelle gibt’s ein schmales offenes Fach mit hoher Rüttelkante. Dennoch bietet der Unterschrank genug Staumöglichkeiten, da der 80-Liter-Kühlschrank in der Schrankzeile daneben positioniert ist. Eine Besteckschublade und vier Vollauszüge sorgen zudem für eine übersichtliche Unterbringung der Küchenutensilien und Vorräte. Weiteren Platz findet sich über und unter dem Kühlschrank sowie in den drei Auszügen der gegenüberliegenden Kommode. Der Dreiflammherd mit Elektrozündung und das Spülbecken mit Einhebelmischer sind im Edelstahleinsatz zusammengefasst und mit getrennten Glasabdeckungen versehen. Komplettiert wird die Kombüse mit einem kleinen Gewürzschrank neben der Spüle, einer klappbaren Abstellfläche an der Stirnseite und einer nach außen öffnenden Schublade, deren Abdeckplatte zugleich als Tisch fungiert.

Kompaktes Bad
Der Sanitärraum zwischen Bett und Sitzbank muss mit einer Grundfläche von 85 mal 80 Zentimetern auskommen. Dennoch ist alles Wesentliche vorhanden, wie ein Edelstahl-Waschbecken über Eck, ein Cassetten-WC mit drehbarer Schüssel, ein Hängeschrank mit Schiebetüren, ein Spiegel und eine Duschwanne mit zwei Abläufen. Die ausziehbare Schlauchbrause am Rundwaschbecken dient zugleich als Duschkopf. Allerdings ist der mittels Vorhang abgetrennte Duschbereich recht winzig und in der Praxis nur als Notbehelf zu verstehen. Nichts zu meckern gibt’s an der Sitzposition auf dem WC und der sauberen Abdichtung von Duschwanne und Waschtisch. Auch die nach innen öffnenden Klapptüren sind sinnvoll eingesetzt.

Fazit
La Strada hat aus den vorgegebenen Maßen des Kastenwagens das Maximum herausgeholt und eine familientaugliche Einteilung realisiert, die auch tatsächlich in der Praxis funktioniert. Alles in allem wird der Avanti F seinen hohen Ansprüchen gerecht, denn die perfekte Qualität des Ausbaus und der Einsatz hochwertiger Materialien ergeben ein stimmiges Gesamtpaket. Aber auch die cleveren Details wie beispielsweise der perfekt zugängliche Doppelboden, der variable Heckstauraum, die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Möbel oder das optimal eingepasste Dachbett machen den Familientransporter zum attraktiven Angebot für die qualitätsorientierte Klientel. Das rechtfertigt letztlich auch den recht hohen Preis. Einziges echtes Manko ist und bleibt aber die für einen Familienhaushalt recht magere Zuladung.

Bewertung | 1-6 Sterne
Außendesign
Übersicht
Handlichkeit
Motorisierung/Agilität
Fahrverhalten
Verbrauch
Zuladungskapazität
Garage/Staufächer
Grundriss
Innendesign
Möbelbau
Küche
Bad/Sanitär
Wohn-/Sitzbereich
Schlafkomfort
Elektrik/Installation
Wasserkapazität
Stauraumkapazität innen
Verarbeitungsqualität
Ausstattung
Preis
VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.9/5 (9 Stimmen)
La Strada Avanti F – Profi-Check, 4.9 out of 5 based on 9 ratings
 Technik-Guide: La Strada Avanti F 
Außenmaße L x B x H 6.363 x 2.050 x 2.890 mm
Radstand 4.040 mm
Stehhöhe 1.820–1.980 mm
Hubbett 2.000 x 1.280 mm
Fahrtsitz-/Schlafplätze 4 | 4
Techn. zulässige Gesamtmasse 3.500 kg
Leermasse 3.000 kg
Zusatzgewicht durch Extras 171 kg
Testwagengewicht gerechnet/gewogen 3.171/3.181 kg
Zuladung Testwagen ger./gew. 329/319 kg
Anhängelast 2.700 kg
Frisch-/Abwassertanks 100/80 l
Basisfahrzeug | Chassis Fiat Ducato | Superhochdach-Serienkasten
Reifen 225/75 R 16 C
Motor | Schadstoffklasse 4-Zyl. Commonrail-Turbodiesel | Euro 5
Hubraum | Leistung 2.287 ccm | 109 kW/148 PS
Antrieb | Getriebe Frontantrieb | 6-Gang-Automatik
Testverbrauch 11,4 l/100 km
Innengeräusch bei 80 km/h 67,2 dB/A
Sicherheit ABS, ASR, EBD, ESP+, Fahrer- und Beifahrerairbag

Stahlblech-Karosserie mit serienmäßigem Super-Hochdach, Isolierung mit PE-Schaummatten, Auskleidung mit gepolsterten Velourplatten; Doppelboden mit PE-Schaum-Unterseite; Gesamtstärken Dach/Wände/Boden: 25/12/175 mm; 6 Rahmenfenster Seitz S4 mit Cassettenrollos, Midi-Heki über Dach- und Heckbett, Insektenschutzrollo an der Schiebetür, Verdunkelungssystem im Fahrerhaus, elektr. Trittstufe

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.9/5 (9 Stimmen)
La Strada Avanti F – Profi-Check, 4.9 out of 5 based on 9 ratings

Möbel aus Sperrholz mit foliertem Ahorn-Dekor, Metallscharniere, Pushlocks, Sitzbank mit verstellbarer Rückenlehne, Einhängetisch (92 x 54 cm), drehbare Aguti-Cockpitsessel; Hubbett über der Sitzgruppe mit Kaltschaummatratze (6 cm) und punktelastischer Tellerfederung; Liegefläche 200 x 128 cm; Doppelbett (195 x 143 cm) quer im Heck mit Kaltschaummatratzen (12 cm) und Tellerfederung, Kleiderschrank (33 x 52 x 118 cm)

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.9/5 (9 Stimmen)
La Strada Avanti F – Profi-Check, 4.9 out of 5 based on 9 ratings

Unterschrank (88 x 45 x 87 cm) mit kombiniertem Edelstahleinsatz und getrennten Glasabdeckungen, Dreiflammherd mit Piezo-Zündung, Spülbecken mit Einhebelmischer, Besteckschublade und 4 Vollauszüge mit Selbsteinzug, Gewürzauszug, LED-Lichtleiste, 230/12-V-Steckdose, 80-l-Absorberkühlschrank Dometic AES

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.9/5 (9 Stimmen)
La Strada Avanti F – Profi-Check, 4.9 out of 5 based on 9 ratings

Kombinierter Dusch- und Toilettenraum (85 x 80 cm) zwischen Bett und Sitzgruppe mit Klapptüren; Schwenk-WC Dometic mit Keramikschüssel; Duschtasse mit zwei Abläufen, Waschtisch mit Edelstahlbecken und Einhebelmischer mit Brauseauszug, Duschstange und -vorhang, Utensilienschrank mit Schiebetüren, Spiegelfläche, Ausstellfenster mit Kombirollo

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.9/5 (9 Stimmen)
La Strada Avanti F – Profi-Check, 4.9 out of 5 based on 9 ratings

Heizung Truma Combi 4 mit integriertem 10-l-Boiler, Warmluftgebläse mit 5 Ausströmern; 100-Ah-Gel-Aufbaubatterie, 16-A-Ladegerät, Solarpanel 100 W, 10 Beleuchtungselemente plus indirekte, 1/1-230/12-V-Steckdosen, USB-Anschluss im Cockpit; Gasvorrat: 2 x 11 kg

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.9/5 (9 Stimmen)
La Strada Avanti F – Profi-Check, 4.9 out of 5 based on 9 ratings

Grundpreis: 56.049,– Euro
Testfahrzeugpreis*: 68.345,– Euro
*Im Testfahrzeug enthalten:

  • Automatisiertes 6-Ganggetriebe: 2.023,– Euro
  • Auflastung 3,5-t-Maxi-Fahrgestell: 550,– Euro
  • Lackierung Silber-Metallic: 645,– Euro
  • Nebelscheinwerfer: 215,– Euro
  • Lenkrad mit Radio-Bedienung: 197,– Euro
  • Markise: 995,– Euro
  • Midi Heki über Heckbett: 389,– Euro
  • Fenster in Nasszelle: 498,– Euro
  • Technikpaket für 2.990,– Euro
  • Komfortpaket für 1.999,– Euro
  • Safe-Paket für 1.795,– Euro
VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.9/5 (9 Stimmen)
La Strada Avanti F – Profi-Check, 4.9 out of 5 based on 9 ratings
 Der La Strada Avanti F im camp24 Zufriedenheits-Check
Helfen Sie unseren Lesern und bewerten Sie den La Strada Avanti F. Vielen Dank!
Sitzposition Fahrerhaus
Handling
Motorisierung
Verbrauch
Bremsleistung
Klappergeräusche
Sitzkomfort Wohnbereich
Platz beim Essen
Platzierung TV
Stauraum & Schränke
Lüftung
Raumgefühl
Platzangebot Betten
Bequemlichkeit
Platzierung TV
Stauraum & Schränke
Ausleuchtung
Lüftung
Ausstattung
Platzangebot & Arbeitsfläche
Lüftung & Abzug
Stauraum & Schränke
Ausleuchtung
Benutzerfreundlichkeit
Bewegungsfreiheit WC
Bewegungsfreiheit Dusche
Spritzwasser & Ablauf Dusche
Lüftung & Abzug
Stauraum & Ablagen
Funktionalität
Verarbeitungsqualität
Heizleistung
Zuladung
Alterstauglichkeit
Design
Funktionalität

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



9 − 4 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>