Forster I 738 EB – Profi-Check von Siegfried Semper
Herstellerinfo
Forster Reisemobile | Eura Mobil GmbH
Kreuznacher Str. 78 · 55576 Sprendlingen
Tel. 06701- 2030
www.forster-reisemobile.de

Clever Reisen
Aus den zahlreichen Reisemobil-Marken des französischen Trigano-Konzerns entstand eine interessante Kombination unter dem Forster-Label. Als eigenständige Tochtermarke von Eura Mobil sollen die Fahrzeuge aus dem Sortiment der italienischen SEA-Gruppe das stark nachgefragte Günstig-Segment befeuern. Zur Auswahl stehen derzeit drei Alkoven, vier Teilintegrierte und drei Integrierte mit den jeweils beliebtesten Grundrissen.
Dazu bietet die Optionsliste statt ellenlanger Seiten eine komprimierte Auswahl auf nur einer Seite. Dennoch ist von A wie Auflastung bis Z wie Zentralverriegelung für die Eingangstür alles Wesentliche zu bestellen. Außerdem hat Forster zwei preislich interessante Ausstattungspakete geschnürt: Das Reisekomfort-Paket für 1.990 Euro beinhaltet zum Beispiel eine Fahrerhaus-Klimaanlage, elektrisch verstellbare Außenspiegel, eine Radiovorbereitung mit Lautsprechern, Fahrerhaussitze mit Armlehnen und einen lackierten Front-Stoßfänger. Im Sicherheitskomfort-Paket sind für 1.190 Euro Beifahrerairbag, ESP und Tempomat enthalten. Beide Pakete sind eigentlich obligatorisch und sollten daher unbedingt mit eingeplant werden.

130 PS sind Serie
Erfreulich ist hingegen, dass der integrierte Forster serienmäßig mit dem 130-PS-Turbodiesel ausgerüstet ist. Der sorgt nicht nur für ordentliche Fahrleistungen, sondern auch für ausreichend Drehmoment beim Überholen und in bergigen Regionen. Selbstverständlich sind aber auch die stärkeren Varianten mit 148 oder 177 PS gegen Aufpreis zu haben. Noch im grünen Bereich liegen die ermittelten Verbrauchswerte mit 11,5 Litern im Testdurchschnitt. Gleiches gilt für die Geräuschkulisse, die sich bei Tempo 80 km/h auf Autobahnstrecken bei angenehmen 66,9 dB/A einpendelte. Das zeugt von guter Geräuschdämmung zum Motorraum und disziplinierter Verarbeitung der Inneneinrichtung.
Der Aufbau ruht auf dem Serien-Flachrahmenchassis mit optimierter Verwindungssteifigkeit und verbreiterter Spur an der Hinterachse. In der Light-Version trägt das Fahrgestell 3,5 Tonnen oder optional 3,65 Tonnen. Wer ständig mit Familie unterwegs ist und eine höhere Zuladung benötigt, kann auch das Maxi-Fahrgestell mit einem Gesamtgewicht von 4,25 Tonnen bestellen.
Auf die Waage bringt der Test-Forster eine fahrfertige Masse von 3.269 Kilogramm, inklusive der verbauten Zusatzausstattungen, die mit gut 100 Kilogramm zu Buche schlagen. Somit verbleiben noch 231 Kilogramm für Gepäck und Vorräte, was selbst für ein Paarhaushalt recht knapp bemessen ist.

Holzfreie Karosse
Der Aufbau des Italo-Forster wird in moderner Bauweise mit PU-Schaum-Verstärkungen gefertigt. Außerdem erhalten die gepressten Sandwich-Teile eine robuste GFK-Beplankung innen und außen sowie eine XPS-Isolierung. Die Gesamtstärken von Dach, Wänden und Boden liegen mit 33, 32 und 70 Millimetern im üblichen Bereich. Auch die formschöne Bugmaske präsentiert sich im pflegeleichten GFK-Material. Hingegen bestehen die Radläufe, Seitenschürzen und Heckanbauteile aus schlagfestem ABS-Kunststoff.
Beachtenswert ist die Serienausrüstung mit Fahrerhaustür, Rahmenfenster, LED-Rückleuchten und Busspiegeln mit Weitwinkeleinsatz. Auch die 90 mal 115 Zentimeter großen Garagentüren auf beiden Seiten sind serienmäßig an Bord. Allerdings sind hier die einfachen Drahtfederaufsteller zu bemängeln, die nur geringen Widerstand bieten und schon bei wenig Wind versagen. Die geräumige Heckgarage misst eine Breite von 111 Zentimetern und eine Höhe von 116 Zentimetern, sodass auch Fahrräder wetterunabhängig transportiert werden können. Die helle LED-Lampe auf der rechten Seite und der mittig platzierte Heizungsausströmer sind ebenso positiv zu bewerten wie der optimale Zugang zur Combi-Heizung und dem Frostwächterventil.

Für Paare und Familien
Die Einteilung des 7,38 Meter langen Integrierten bietet durch die vorhandenen Schlafstätten und eingetragenen Sitzplätze vielseitige Nutzungsmöglichkeiten. So kommt eine vierköpfige Familie ebenso zurecht wie ein Paar, das nur gelegentlich Schlafbesuch an Bord hat. Ohnehin überzeugt der geräumige Grundriss mit tadelloser Bewegungsfreiheit und luftigen Raumgefühl, das auch durch die zahlreichen hellen Elemente erzeugt wird.
Die schnörkellose Möblierung präsentiert sich im zeitgemäßen Bicolor-Design mit dunkel gehaltenen Korpusteilen im Wildeiche-Dekor und hellbeigen Fronten. Dazu fügen sich die hellen Farben der noch sichtbaren Wandflächen, der in Leder-Optik strukturierten Decke und der Polster harmonisch ein. Alles zusammen sorgt für ein modernes Wohnambiente, das zudem durch die zahlreichen Beleuchtungsmöglichkeiten perfekt in Szene gesetzt werden kann.
Nichts zu monieren gibt’s an den sauber verarbeiteten Möbeln. Akkurate Spaltmaße und solide Beschläge in Form von robusten Metallscharnieren, Klappenaufsteller mit hydraulischer Unterstützung und bedienungsfreundlichen Griffen sind ebenso lobenswert wie die sicher schließenden Verschlüsse. Zum Öffnen der Klappen und Schubladen genügt ein leichter Druck auf die in den Griffen integrierten Tasten, während beim Schließen die Schnäpper automatisch einrasten.

Tolle Sitzlandschaft
Typisch für einen Integrierten ist die großzügige Sitzlandschaft mit L-Sitzbank, Einzelsitz und drehbaren Cockpitsesseln. Dazu lässt sich die Platte des Säulentisches über einen zentralen Bediengriff in zwei Richtungen verschieben. Verlängerungen oder Zusatzplatten sind nicht nötig, da der Tisch mit 69 mal 100 Zentimetern groß genug ausfällt und somit an alle Plätze heranreicht. Für die nötige Bequemlichkeit sorgen ergonomisch geformte Sitz- und Rückenpolster. Darüber hinaus gefällt die pflegeleichte Oberflächenstruktur, die sich problemlos säubern lässt.
Das serienmäßige Hubbett über den Fahrerhaussitzen überzeugt mit durchschnittlich großer Liegefläche von 188 mal 133 Zentimetern sowie mit einem Dachabstand von guten 89 Zentimetern. Für komfortable Nachtruhe sorgen Schaumstoffmatratze und Holzlattenrost. Fallschutz und Leiter sind ebenso vorhanden. Über die Gurtschloss-Entriegelung lässt sich das Bett bequem nach unten ziehen. Auch das Hochfahren geschieht mittels Gasfederunterstützung ohne großen Kraftaufwand. Lobenswert ist ebenfalls die stabile Metallkonstruktion, die das Bett nahezu wackelfrei in der Schlafposition hält.
Zu den hochgesetzten Einzelbetten im Heck führen zwei breite Holzstufen, sodass der Einstieg recht bequem ausfällt. Etwas schwieriger wird der Zugang, wenn das mittlere Zusatzpolster die Stufen verdeckt. Gerade noch groß genug präsentieren sich die 192 Zentimeter langen und 81 Zentimeter breiten Liegeflächen, die sich mittels Zusatzpolster verbinden lassen.
Erholsamen Schlaf garantieren Kaltschaummatratzen auf klappbaren Holzlattenrosten mit stabilen Metallrahmen. Zugunsten besserer Kopffreiheit fallen die Hängeschränke an der Heckwand etwas kompakter aus, während an den Seiten ganz darauf verzichtet wurde. Komplettiert wird die Ausstattung mit Deckenlampe, Leseleuchten und indirekter Beleuchtung im Dach- und Heckbereich sowie einer Dachluke und den seitlichen Fenstern.
Unter dem Fußende der Betten befinden sich gut zugänglich Kleider- und Wäscheschrank, die sich auch von oben bestücken lassen.

Funktionsbereiche okay
Vor den Betten sind auf der rechten Seite der Wasch- und Toilettenraum sowie gegenüber die separate Dusche platziert. Eine stabile Holz-Schiebetür übernimmt die Abtrennung zum Wohnbereich. Der Waschraum ist funktional eingerichtet und bietet zahlreiche Ablagemöglichkeiten für die Badutensilien. Gut gelöst ist die verspiegelte Schiebetür am Hängeschrank, die sich als Spiegel über dem Waschbecken nutzen lässt. Wandhaken und Papierrollenhalter sind ebenso vorhanden wie 230-Volt-Steckdose, drei Deckenspots, Deckenlampe und Ausstellfenster. Positiv zu vermerken ist die tadellose Sitzposition auf dem schwenkbaren Thetford-WC, selbst bei geschlossener Tür. Ausreichende Bewegungsfreiheit bietet auch die Dusche, deren transparente Kunststoff-Klapptüren sicher gegen Spritzwasser schützen. Nichts zu bemängeln gibt es an der akkuraten Abdichtung der Kunststoff-Einrichtung sowie an der ausreichenden Be- und Entlüftung über den Pilzlüfter. Als praktisch erweist sich der herausnehmbare Holzeinsatz in der Duschtasse, der bündig mit dem Fußboden abschließt.
Die kompakte L-Küche des Forster I 783 EB überzeugt mit zweckmäßiger Ausstattung. Auch wenn die Arbeitsplatte nur 94 mal 62 bis 101 Zentimeter misst, sind Herd und Spüle so geschickt positioniert, dass noch ausreichend Arbeitsfläche übrig bleibt. An Stauraum stehen drei Auszüge, ein geräumiges Schrankfach mit Zwischenboden und der Hängeschrank zur Verfügung. Der 150-Liter-Kühlschrank mit separatem Gefrierfach befindet sich in bedienungsfreundlicher Höhe im Hochschrank gegenüber.

Fazit
Bleibt zu resümieren, dass der integrierte Forster eigentlich alles mitbringt, was die Königsklasse ausmacht. Von Billigheimer keine Spur, da Aufbau, Inneneinrichtung, Ausstattung, Motorisierung und Verarbeitungsqualität ein stimmiges Gesamtpaket ergeben. Bemängeln kann man allenfalls die recht dünnen Matratzen und das Einsparen der Lichtschalter für die Deckenlampen, die mittels Touchfunktion aus- und eingeschaltet werden. Darüber hinaus verlangt die Konfiguration des Testmobils ein genaues Abwägen der Zuladung, da die 231 Kilogramm schnell ausgereizt sind.
Addiert man zum Grundpreis noch die zwei empfehlenswerten Ausstattungspakete für knapp 3.200 Euro hinzu, ergibt sich dennoch ein attraktives Verhältnis von Preis und Leistung. Somit empfiehlt sich der Italo-Forster I 738 EB als ein clever gemachtes Angebot im Günstig-Segment mit geräumigem und funktionalem Grundriss.

Bewertung | 1-6 Sterne
Außendesign
Übersicht
Handlichkeit
Testwagen-Motorisierung/Agilität
Fahrverhalten
Verbrauch
Zuladungskapazität
Garage/Staufächer
Grundriss
Innendesign
Möbelbau
Küche
Bad/Sanitär
Wohn-/Sitzbereich
Schlafkomfort
Elektrik/Installation
Wasserkapazität
Stauraumkapazität innen
Verarbeitungsqualität
Ausstattung
Preis
VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
 Technik-Guide: Forster I 738 EB 
Außenmaße L x B x H 7.380 x 2.350 x 2.890 mm
Radstand 4.035 mm
Stehhöhe 1.960–2.050 mm
Hubbett 1.880 x 1.330 mm
Einzelbetten 2 x 1920 x 810 mm
Fahrtsitz-/Schlafplätze 4 | 4
Technisch zulässige Gesamtmasse 3.500 kg
Masse in fahrbereitem Zustand 3.158 kg
Zusatzgewicht durch Extras 104 kg
Testwagengewicht gerechnet/gewogen 3.262/3.269 kg
Zuladung Testwagen ger./gew. 238/231 kg
Anhängelast 2.000 kg
Frisch-/Abwasser Tanks 110/100 l
Basisfahrzeug | Chassis Fiat Ducato | Serien-Flachrahmen
Reifen 225/75 R 16 CP
Motor | Schadstoffklasse 4-Zyl. Commonrail-Turbodiesel | Euro 5+
Hubraum | Leistung 2.287 ccm | 96 kW/130 PS
Antrieb | Getriebe Frontantrieb | 6-Gang-Schaltung
Innengeräusch bei 80 km/h 66,9 dB/A
Testverbrauch 11,5 l/100 km
Sicherheit ABS, ESP, Fahrer- und Beifahrerairbag

Holzfreier Sandwichaufbau mit PU-Verstärkungen, GFK-Beplankung an Dach, Wänden und Unterboden; GFK-Bugpartie; Isolierung mit XPS-Schaum, Gesamtstärken Dach/Wände/Boden: 33/32/70 mm, ABS-Kunststoff-Seitenschürzen, 4 x Rahmenfenster mit Kassettenrollos, Heki-Dachfenster, 3 Dachluken; Fahrerhaustür mit elektr. Fensterheber und Verdunkelungsplissee, Fahrerhausverdunkelung mit Isoliermatten; einteilige Aufbautür mit Fenster, Müllbehälter und Mückengitter; Heckgarage (2.200 x 1.110 x 1.160 mm) mit Beleuchtung und Heizungsausströmer, beidseitige Türen (900 x 1.150 mm)

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Sperrholzmöbel im Wildeiche-Dekor mit hell abgesetzten Möbelklappen, PVC-Boden in Parkettoptik, Sitzgruppe mit festmontiertem Säulentisch, in längs- und Querrichtung verschiebbare Tischplatte (69 x 100 cm); quer eingebautes Hubbett mit Schaumstoffmatratze auf Holzlattenrost, Sicherheitsnetz und Metallleiter; Lesespots, LED-Lichtleiste und Deckenlampe; Einzelbetten mit Schaumstoffmatratzen auf klappbaren Holzlattenrosten; Kleider- und Wäscheschrank unter den Betten; Lesespots, Deckenlampe und indirekt beleuchtete Heckwand

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Küchenblock (94 x 62–101 x 92 cm) mit drei Schubladen und Klappenfach, Dreiflammherd mit Glasabdeckung, Edelstahl-Rundspülbecken, aufgesetzter Einhebelmischer mit schwenkbarem Auslauf; LED-Lichtleiste, 230-V-Steckdose; Hochschrank mit 149-l-Kühlschrank Thetford N 3150, sep. 25-l-Gerfrierfach

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Wasch- und Toilettenraum (94 x 85 cm), Holztür mit Drückergarnitur; Dometic-Schwenk-WC mit Keramikschüssel, Waschtisch mit Kunststoff-Waschbecken und Einhebelmischer, Hängeschrank mit verspiegelter Schiebetür, Handtuchhalter, Milchglas-Ausstellfenster; 3 Deckenspots und Deckenlampe; separate Dusche (70 x 76 cm) mit Klapptüren, Duschwanne mit einem Ablauf und Holzroste, Brausearmatur, Deckenspot, Pilzlüfter

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Truma-Gebläseheizung Combi 4 mit integriertem 10-l-Boiler, 5 Ausströmer, Aufbaubatterie: 100 Ah, Ladegerät 16 A, Touchscreen-Panel, 4 x 230-V-Steckdosen, 2 x 12-V-Steckdosen, 15 Beleuchtungselemente plus indirekte LED-Bänder, Außenleuchte; Gasvorrat: 2 x 11 kg

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Grundpreis: 58.990,– Euro
Testfahrzeug: 67.620,– Euro

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
 Der Forster I 738 EB im camp24 Zufriedenheits-Check
Helfen Sie unseren Lesern und bewerten Sie den Forster I 738 EB. Vielen Dank!
Sitzposition Fahrerhaus
Handling
Motorisierung
Verbrauch
Bremsleistung
Klappergeräusche
Sitzkomfort Wohnbereich
Platz beim Essen
Platzierung TV
Stauraum & Schränke
Lüftung
Raumgefühl
Platzangebot Betten
Bequemlichkeit
Platzierung TV
Stauraum & Schränke
Ausleuchtung
Lüftung
Ausstattung
Platzangebot & Arbeitsfläche
Lüftung & Abzug
Stauraum & Schränke
Ausleuchtung
Benutzerfreundlichkeit
Bewegungsfreiheit WC
Bewegungsfreiheit Dusche
Spritzwasser & Ablauf Dusche
Lüftung & Abzug
Stauraum & Ablagen
Funktionalität
Verarbeitungsqualität
Heizleistung
Zuladung
Alterstauglichkeit
Design
Funktionalität

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



4 − = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>