Donaueschingen – historische Donauquelle von Frank Willig
Infos
Tourist-Information Donaueschingen
Karlstraße 58 · 78166 Donaueschingen
GPS: 47°57‘08.9‘‘ N/08°30‘04.7‘‘ O
Tel. 0771-857221
Infos: www.donaueschingen.de


Öffnungszeiten:
Die Donauquelle kann ganz­jährig kostenfrei besucht werden.

  • April bis Oktober: 6–21 Uhr
  • November bis März: 7–18 Uhr

Führungen:
Von Mai bis September findet jeden Sonntag die öffentliche Erlebnisführung „Die Donauquelle“ um 10:30 Uhr statt. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, Erwachsene bezahlen 4 Euro, Jugendliche ab 14 Jahre 3 Euro und Kinder ab 6 Jahre 2 Euro. Dauer: ca. 30 – 45 Min. Für Gruppen ist die Führung auch ganzjährig zum Wunschtermin buchbar, ab 51 Euro pro Gruppe (max. 25 Pers.).

Sprudelnder Quell
Sie ist mit über 2.800 Kilometern nach der Wolga der zweitlängste europäische Fluss und durchfließt auf ihrem Weg vom Südwesten Deutschlands nach Rumänien ins Schwarze Meer stolze zehn Staaten sowie die Metropolen Wien, Budapest, Belgrad und Bukarest: die vielbesungene Donau. Ihren historischen Ursprung hat sie indes am Rande des Schwarzwalds – im 20.000-Einwohner-Städtchen Donaueschingen. Die dortige in schmuckvoller Umgebung gelegene Donauquelle zieht bereits seit über 2.000 Jahren Besucher in ihren Bann. Zwischen Donaueschingens Stadtkirche St. Johann und dem Schloss des Hauses Fürstenberg sprudelt dort Regenwasser aus dem Schwarzwald, das in der Erde versickert, unterirdisch bis zum Schwarzwaldrand geflossen ist und in einem romantisch schmiedeeisern umrahmten Becken als Quelle wieder ans Tageslicht kommt. Bereits im Jahr 15 vor Christus soll die Donauquelle durch den römischen Feldherr und späteren Kaiser Tiberius auf einer Tagesreise entdeckt worden sein. Vor rund 140 Jahren schließlich ließ Fürst Egon III. die Quelle aufwändig in ihrem auch heute noch vorhandenen und mit Ornamenten verzierten Erscheinungsbild einfassen. Gerade erst im vergangenen November wurden denkmalpflegerisch anspruchsvolle Sanierungsarbeiten abgeschlossen, darüber hinaus wurden die Grünanlage erneuert und ein barrierefreier Zugang mit einem Aufzug eingerichtet. Seit der Wiedereröffnung werden kurzweilige Führungen angeboten, bei welchen den Teilnehmern Spannendes über die Geschichte, Mythen und das Erscheinungsbild des Donau-Ursprungs nähergebracht wird.
Vor oder nach einer Besichtigung der historischen Quelle lohnt sich übrigens noch ein Abstecher in die Gassen der Residenzstadt Donaueschingen, die neben dem Fürstlich Fürstenbergischen Schloss und farbenfrohen Jugendstilgebäuden auch ein vielfältiges kulturelles Angebot bereithält. Und noch ein letzter Tipp für Sportliche: Die erste kurze Etappe des Donauwassers lässt sich prima auf dem Donau-Radweg entlang der jungen Donau verfolgen. Gute Fahrt!

Stellplätze & Campingplätze auf Föhr
Wohnmobilstellplatz am Schlosspark Donaueschingen
Prinz-Fritzi-Allee · 78166 Donaueschingen
GPS: 47°56‘50.1‘‘ N/08°30‘43.2‘‘ O
Tel. 0771-857221
20 ruhig gelegene, kostenfreie, ganzjährige Stellplätze mit naturbelassenem Untergrund und Baumbestand am Fürstlich Fürstenbergischen Schlosspark mit Blick auf die Breg. Fußwege zum Donauzusammenfluss, Parkschwimmbad und in die Innenstadt. Der Platz liegt unmittelbar am Donau-Radwanderweg. Strom 0,50 Euro/kWh, die Entsorgungsstation mit Frischwasser ist ca. 1 km entfernt, Frischwasser: 1,00 Euro/50 Liter. Max. Aufenthaltsdauer: 2 Tage, Anmeldung nicht erforderlich.
www.donaueschingen.de


Riedsee-Camping Donaueschingen
Am Riedsee 11 · 78166 Donaueschingen
GPS: 47°56’14.8” N/08°32’03.3” O
Tel. 0771-5511
Umgeben von Wiesen und Wäldern. Der ganzjährig geöffnete Platz hat einen eigenen Badesee mit Sandstrand. WLAN vorhanden. Preise: Caravans: 7 –10 Euro (saisonabhängig), Person: 4 – 5,50 Euro, Kinder: 3 – 4 Euro, bis 4 Jahe frei; Tiere: 3 Euro; Kurtaxe: 1,00 Euro; Strom: 0,55 Euro/kWh; WLAN: 1,50 Euro/Tag bzw. 5,00 Euro/Woche.
www.riedsee-camping.de

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 5.0/5 (1 Stimme)
Donaueschingen – historische Donauquelle, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



2 − = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>