Rapido expandiert nach Italien von Ludwig Riemlok | Eckhard Wittulski

Die französische Rapido-Gruppe, zu der die Marke Westfalia gehört, hat die italienische Firma PLA – benannt nach den Initialen des Firmengründers Pierluigi Alinari – übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in der Toskana wurde 2010 gegründet. Es produziert um die tausend Reisemobile pro Jahr, die in ganz Europa vertrieben werden. Jetzt wurde die Firma von der Rapido-Gruppe aufgekauft. Mit dem Kauf erweitert Rapido ihr Angebot um Einsteiger-Reisemobile. Außerdem ermöglicht es den Einstieg in den Markt und Produktionsstandort Italien.
Infos: www.rapido-reisemobile.de | www.placamper.it

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



7 − 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>