LMC Maestro 560 E – Profi-Check von Siegfried Semper
Herstellerinfo
LMC Caravan GmbH & Co. KG
Rudolf-Diesel-Str. 4 · D-48336 Sassenberg
Tel. 02583-270
www.lmc-caravan.de

Seit dem letzten Modelljahr setzt LMC im Caravanbereich die sogenannte Plattformstrategie ein, die sich inzwischen bestens bewährt hat. Das bedeutet, dass sich die Kunden innerhalb der Baureihen Vivo, Musica und Maestro zunächst für einen Grundriss entscheiden und dann wählen, in welcher Baureihe sie ihren Wohnwagen produziert haben möchten. So kann beispielsweise der 560 E als Vivo (22.250 Euro) mit frischem Interieur, als Musica (23.320 Euro) mit zeitlos moderner Einrichtung oder als Maestro (25.890 Euro) mit stilvoll eleganter Möblierung bestellt werden. Dazu stehen in allen drei Baureihen sieben verschiedene Wohnwelten zur Auswahl. Während sich Chassis und Aufbau nur marginal voneinander unterscheiden, sind die Serienausstattungen auf die unterschiedlichen Baureihen und Ansprüche abgestimmt.

Moderne Bugmaske
Von seinen Geschwistern hebt sich der 2017er-Maestro durch die neue Bugmaske deutlich ab. Das zeitgemäße und elegante neue Bug-Design mit fließenden Formen ist ein weiteres Attribut für den Premiumanspruch der Top-Baureihe. Extra bezahlen man hingegen das Premium-Paket für stattliche 1.990 Euro. Erst die Zutaten aus Aluminiumfelgen, Glattblech-Seitenwänden und flach anliegenden Rahmenfenstern verleihen dem Maestro ein standesgemäßes Erscheinungsbild im Oberklasse-Segment. Des Weiteren umfasst die Testwagenausstattung das elektronische Stabilitätssystem Alko ATC für knapp 800 Euro sowie die Auflastung von 1.700 auf 2.000 Kilogramm für gut 500 Euro.
Auf die Waage bringt der Test-Maestro ein fahrfertiges Leergewicht von 1.526 Kilogramm, sodass für einen Paarhaushalt noch satte 474 Kilogramm für Ausrüstung, Gepäck und Vorräte zur Verfügung stehen.
Nichts zu kritisieren gibt’s am Alko-Fahrwerk, dessen gummigefederte Schräglenkerachse in Kombination mit Stoßdämpfern, selbstnachstellender Bremse, Antischlingerkupplung, Trailer-Control-System und Breitreifen aus europäischer Produktion ein hohes Maß an Sicherheit und Fahrkomfort garantiert.

Langlebige Aufbautechnik LLT
Die innovative LLT-Bauweise verzichtet auf die üblichen Holzleisten, um sämtliche Kältebrücken zu eliminieren. Dafür kommen Einleger aus verrottungsfreiem und wasserresistentem PU-Hartschaum zum Einsatz, die kaum mehr Gewicht haben, aber dennoch eine höhere Festigkeit besitzen. Als Isolierung wird der XPS-Schaumkern Jakodur verwendet, der üblicherweise für die Isolation von Gebäuden genutzt wird. Außen sichert widerstandsfähiges GFK an Dach, Bug und Heck vor Schäden durch Witterungseinflüsse, während die GFK-Beschichtung am Unterboden vor Steinschlag und Feuchtigkeit zuverlässig schützt. Die Dichtigkeit des LLT-Aufbaus garantiert LMC über lange zwölf Jahre, sofern die jährlichen Inspektionen eingehalten werden.
Nichts zu mäkeln gibt’s am geräumigen Deichselkasten, dessen stabile Klappe mittels Gasdruckfeder senkrecht nach oben öffnet. Ebenso können die niedrige Ladekante und der stabile Alu-Riffelblechboden überzeugen. Die einteilige Eingangstür mit schmalem Fenster besitzt einen soliden Verschluss mittels Schließfalle und Doppelbolzen-Sicherung sowie bedienungsfreundliche Griffe innen und außen. Komplettiert wird der Aufbau mit einer 100 mal 42 Zentimeter großen Serviceklappe am rechten Bettkasten.

Tolles Wohnambiente
Innen schafft das Mobiliar im edlen Grano-Dekor zusammen mit den hochglänzenden Schrankklappen eine stilvoll elegante Wohnatmosphäre. Dazu fügen sich die hellbeigen Elemente zusammen mit den chromfarbigen Beschlägen und den schwarz glänzenden Lichtschaltern und Steckdosen harmonisch ein. Neben der Optik überzeugt der funktionale Möbelbau auch mit handwerklich gut gemachter Verarbeitungsqualität. Solide Metallscharniere, sichere Pushlocks im Küchenbereich und bedienungsfreundliche Griffe stehen ebenso auf der Habenseite, wie die perfekte Hinterlüftung der gesamten Einrichtung. Dazu gehören auch die doppelten Böden in den Sitz- und Bettkästen.
Für eine stilvolle Ausleuchtung sorgt im Maestro 560 E die üppige Anzahl von Beleuchtungselementen, die komplett mit LED-Technik bestückt sind. Besonders gefallen die Spots in den Baldachinen vor den Hängeschränken sowie die indirekten Lichtleisten im Schlafbereich.

Klassischer Paargrundriss
Die Einteilung des 560 E richtet sich vorwiegend an komfortorientierte Paare. Auf der Innenlänge von 5,80 Metern bietet der geräumige Grundriss eine klassische Einteilung mit Einzelbetten im Bug, Küche und Waschraum in der Mitte sowie dem Wohnbereich im Heck.
Wohlfühlen kann man sich auf der U-Sitzgruppe, deren Sitzflächen angenehm straff ausfallen. Dabei sorgen die wulstigen Rückenlehnen in Kombination mit den winkelförmigen Eckpolstern für pure Gemütlichkeit. Zudem bietet die Sitztiefe der Querbank auch einer größeren Runde besten Sitzkomfort. Zum bequemen Einstieg kann der freistehende Säulentisch leicht bewegt werden, zusätzlich lässt sich die 101 mal 73 Zentimeter große Tischplatte drehen. Für den Bettumbau wird der Tisch einfach abgesenkt und die Liegefläche mit einem Zusatzpolster komplettiert.
Obwohl die Ecken nicht nutzbar sind, finden sich ausreichend Staumöglichkeiten in den umlaufenden Hängeschränken mit ihren offenen Ablagen darunter. Zusätzliche Abstellfläche bieten die praktischen Eckregale. Auch die Sitztruhen können als Stauraum genutzt werden, wobei in der linken Truhe der Frischwassertank und die Therme den Platz etwas einschränken. Während der Tank gut zugänglich im vorderen Bereich eingebaut ist, sind die Ablassventile der Therme, die sich ganz hinten vor der Heckwand befinden, nur umständlich erreichbar.
Deckenspots, Eck- und Leselampen sorgen für eine individuelle Ausleuchtung. Zwei 230-Volt-Steckdosen und zwei USB-Ladedosen befinden sich unterhalb der Hängeschränke.

Ein Bett zu kurz
Den Bugbereich teilen sich zwei Einzelbetten mit dazwischen platzierter Nachtkonsole. Die 88 Zentimeter breiten Liegeflächen messen in der Länge 200 und 185 Zentimeter, wobei mittels Lattenrostauszug und Zusatzpolster – beides serienmäßig an Bord – auch der Umbau zur großen Liegewiese möglich ist. Jedoch lässt sich das lange Zusatzpolster bei Nichtgebrauch nur schwer verstauen. Nichts zu meckern gibt es an den komfortablen Kaltschaummatratzen, die zusammen mit den Holzlattenrosten erholsamen Schlaf garantieren. Mittels stabiler Gasfederaufsteller lassen sich die Lattenroste samt Bettzeug leicht hochstellen, um die völlig freien Staukästen zu beladen. Eine 100 mal 42 Zentimeter große Serviceklappe auf der Vorzeltseite erlaubt den schnellen Zugriff von außen. Die Abtrennung des Schlafabteils übernimmt eine zweiteilige Holzschiebetür.

Geräumige Küche
Durchweg überzeugend präsentiert sich die 132 Zentimeter breite Küchenzeile mit anschließendem Hochschrank für den 142-Liter-Kühlschrank. So bleibt genug Platz im Küchenunterschrank, der mit drei breiten Schubladen und einem Klappenfach ausgestattet ist. Auch der geräumige Hängeschrank mit seinen vier Klappen bietet ausreichend Stauraum. Lobenswert sind die leichtgängigen Schubladen mit Soft-Close-Funktion und sicheren Drucktastenverschlüssen.
Weitere Pluspunkte sammelt der Dreiflammherd mit seinen großen Kochstellen, soliden Rosten und elektrischer Zündung. Zu bemängeln sind hingegen ist die einteilige Glasabdeckung sowie der billige Wasserhahn im Spülbecken. Eine separate Armatur mit hohem Auslauf und in haushaltsüblicher Qualität sollte in dieser Fahrzeugklasse vorhanden sein. Dafür gefallen die helle LED-Lichtleiste sowie die optimale Position der beiden Steckdosen.
Wenn auch der mit viel Holz ausgekleidete Waschraum optisch gefällt, muss man sich mit der kompakten Grundfläche erst einmal anfreunden. Obwohl die Ausmaße im neuen Modelljahr um einige Zentimeter zugelegt haben, bleibt die Bewegungsfreiheit recht beengt. Verbessert zeigt sich allerdings die Sitzposition auf dem Bank-WC, die nun etwas mehr Beinfreiheit bietet. In puncto Ausstattung und Staumöglichkeiten gibt’s nichts auszusetzen.
An den Waschraum schließt sich der 59 Zentimeter breite Kleiderschrank an, der an der Eingangsseite mit Vitrine, TV-Platz und Ablagen bestückt ist.

Fazit
Alles in allem überzeugt der Maestro 560 E mit toller Wohnatmosphäre, umfangreicher Serienausstattung und moderner Aufbautechnik. Weitere Pluspunkte gibt’s für die tadellosen Nachlaufeigenschaften des Wohnwagens, die individuellen Auflastmöglichkeiten sowie für die tadellose Verarbeitungsqualität innen und außen. Auch der Grundriss bietet auf der vorhandenen Grundfläche durchweg gute Platzverhältnisse. Für die anvisierte, anspruchsvolle Oberklasse-Klientel ist der Maestro sicher ein rundum interessantes Angebot, wenn auch bei einigen Details noch Luft nach oben ist.
Letztlich ist am Verhältnis von Preis und Leistung kaum etwas auszusetzen, zumal die lange Aufbaugarantie und damit die Wertbeständigkeit kaum zu toppen ist.

Bewertung | 1-6 Sterne
Nachlaufeigenschaften
Sicherheitsausstattung
Zuladungskapazität
Außendesign
Aufbautechnik
Grundriss
Innendesign
Möbelbau
Wohn-/Sitzbereich
Schlafkomfort
Küche
Sanitär
Bordtechnik
Installation
Stauraumkapazität
Verarbeitungsqualität
Komfortausstattung
Preis
VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.0/5 (1 Stimme)
LMC Maestro 560 E – Profi-Check, 4.0 out of 5 based on 1 rating
 Technik-Guide: LMC  Maestro 560 E 
Außenmaße L x B x H 7.704 x 2.326 x 2.625 mm
Innenlänge/Innenhöhe 5.800/1.951 mm
Vorzeltumlaufmaß 10.347 mm
Schlafplätze 2-4
Technisch zulässige Gesamtmasse 1.700 kg (Testcaravan: 2.000 kg)
Masse im fahrbereiten Zustand 1.478 kg (Testcaravan: 1.526 kg)
Zuladung 222 kg (Testcaravan: 474 kg)

Alko-Chassis mit Schräglenkerachse und Stoßdämpfern, Antischlingerkupplung AKS 3000, Reifen 225/70 R 15 C; holzfreier Aufbau in Long-Life-Technologie LLT mit XPS-Schaum-Isolierung und PU-Leisten; Unterboden mit GFK-Beschichtung; Seitenwände mit Glattblech-Beplankung, Dach und Heck in GFK, Bug mit ABS-Formteilen; Gesamtwandstärken Dach/Wände/Boden: 30/30/40 mm; 6 Ausstellfenster mit Remis-Multifunktionsrollos; einteilige Aufbautür mit Fenster, Ablage und Abfallbehälter; Klarglas-Dachluken, Heki-Dachfenster mit Baldachin und Beleuchtung, Vorzeltleuchte mit Fernbedienung

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.0/5 (1 Stimme)
LMC Maestro 560 E – Profi-Check, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Sperrholzmöbel im Grano-Dekor mit hochglänzenden Schrankklappen und hellbeigen Elementen, Stoff- und Polsterdesign Laura, PVC-Bodenbelag in heller Parkettoptik; U-Sitzgruppe mit freistehendem Säulenhubtisch im Bug (Liegefläche: 201 x 130–171 cm), Einzelbetten im Heck mit Kaltschaummatratzen, Lattenroste mit verstellbaren Kopfteilen (Liegeflächen: rechts 200 x 88 cm, links 185 x 88 cm), Nachttisch mit integriertem Lattenauszug zur Bettverbreiterung mit einteiliger Zusatzmatratze; eintüriger Kleiderschrank (59 x 65 x 139 cm) mit Beleuchtung; Garderoben-Spannteil mit Spiegel

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.0/5 (1 Stimme)
LMC Maestro 560 E – Profi-Check, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Unterschrank (132 x 59 x 97 cm) mit 3 rollengelagerten Auszügen inkl. Selbsteinzug, Soft-Close-Funktion und Besteckeinsatz, kombinierter Edelstahleinsatz mit Dreiflammherd und Spüle, geteilte Glasabdeckung, Einhebelmischer; Hängeschrank mit 4 Klappen; LED-Lichtleiste, zwei 230-V-Steckdosen; Hochschrank mit 142-l-Kühlschrank, Thetford N 3142

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.0/5 (1 Stimme)
LMC Maestro 560 E – Profi-Check, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Wasch- und Toilettenraum (102 x 80 cm) mit Thetford-C-402-Bank-WC; Eckwaschtisch mit Edelstahlbecken und Einhebelmischer; zweitüriger Hängeschrank für Badutensilien, 4 offene Ablagen, Spiegelfläche, Kleiderhaken, Dachluke und 4 Deckenspots

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.0/5 (1 Stimme)
LMC Maestro 560 E – Profi-Check, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Truma S 3004, 230-V-Warmluftanlage mit 4 Ausströmern, 44-l-Frischwassertank mit Tauchpumpe, rollbarer Abwassertank, Truma-Therme, 400-W-Umformer, 36 Beleuchtungselemente mit LED-Technik, 7 x 230-V-Steckdosen, 1 x 12-V-Steckdose, 2 USB-Ladedosen, Antennenverkabelung inklusive Anschlussdose, Rauchmelder

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.0/5 (1 Stimme)
LMC Maestro 560 E – Profi-Check, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Grundpreis: 25.890,– Euro
Testcaravan:* 29.184,– Euro (Alu-Felgen werden nur einmal berechnet)
*Extras im Testcaravan:

  • Auflastung 2.000 kg inkl. Aluminiumfelgen: 850,– Euro
  • Alko Trailer Control ATC: 799,– Euro
  • Premium Paket m. Aluminiumfelgen, Glattblech-Seitenwände, Rahmenfenster u. Big-Foot: 1.990,– Euro
VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 4.0/5 (1 Stimme)
LMC Maestro 560 E – Profi-Check, 4.0 out of 5 based on 1 rating
 Der LMC  Maestro 560 E im camp24 Zufriedenheits-Check
Helfen Sie unseren Lesern und bewerten Sie den LMC  Maestro 560 E. Vielen Dank!
Nachlauf
Anhängerkupplung
Federung
Felgen & Bereifung
Bremsleistung
Leergewicht
Sitzkomfort Wohnbereich
Platz beim Essen
Platzierung TV
Stauraum & Schränke
Lüftung
Raumgefühl
Platzangebot Betten
Bequemlichkeit
Platzierung TV
Stauraum & Schränke
Ausleuchtung
Lüftung
Ausstattung
Platzangebot & Arbeitsfläche
Lüftung & Abzug
Stauraum & Schränke
Ausleuchtung
Benutzerfreundlichkeit
Bewegungsfreiheit WC
Bewegungsfreiheit Dusche
Spritzwasser & Ablauf Dusche
Lüftung & Abzug
Stauraum & Ablagen
Funktionalität
Verarbeitungsqualität
Heizleistung
Zuladung
Alterstauglichkeit
Design
Funktionalität

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



9 − = 7

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>