Maut in Österreich wird 2017 teurer von Ludwig Riemlok | Eckhard Wittulski
Österreichischen Mautgebühren für 2017 werden leicht erhöht.   Foto: ASFINAG

Österreichischen Mautgebühren für 2017 werden leicht erhöht. Foto: ASFINAG

Wie der ADAC mitteilt, haben sich die österreichischen Mautgebühren für 2017 leicht erhöht. Der neue Preis für die Pkw-Jahresvignette beträgt 86,40 Euro, für zwei Monate 25,90 Euro, und das zehn-Tages-„Pickerl“ kostet jetzt 8,90 Euro. In der Schweiz und in Slowenien bleiben die Preise dagegen stabil. Die Pkw-Jahresvignette der Eidgenossen kostet weiterhin 38,50 Euro. In Slowenien werden für ein Jahr Pkw-Maut 110 Euro fällig, für einen Monat 30 Euro und für sieben Tage 15 Euro.
Alle Jahresvignetten 2016 verlieren am 31. Januar ihre Gültigkeit.
Infos: www.adac.de

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



− 6 = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>