Knaus Tabbert baut Vermietgeschäft aus von Ludwig Riemlok | Eckhard Wittulski

Das niederbayerische Unternehmen setzt verstärkt auf den Mietmarkt und baut dafür seine im vergangenen Jahr eingeführte Marke „Rent And Travel“ aus. In Kooperation mit einem Partner-Reisebüro stehen deutschlandweit an 80 Vermietstationen inzwischen mehr als 1.000 Mietfahrzeuge zur Verfügung. Am Firmensitz in Jandelsbrunn investiert das Unternehmen 2017 den Angaben nach rund 30 Millionen Euro, unter anderem in neue Produktionsbänder und in ein Forschungszentrum. Zudem entsteht ein Auslieferungszentrum, damit Kunden ihre Fahrzeuge direkt am Werk abholen können. Das soll voraussichtlich ab Oktober möglich sein. Für das Jahr 2017 rechnet Knaus Tabbert mit einem Umsatz von knapp 550 Millionen Euro. Das entspräche einem Plus von knapp 140 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr und einer Verdoppelung gegenüber 2012. Gut 20.000 Fahrzeuge will der Hersteller in diesem Jahr verkaufen, das wären etwa 4.000 mehr als 2016.
Infos: www.knaustabbert.de

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelbewertung
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



+ 7 = 12

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>